Datenschutzerklärung

für die Nutzung der Homepage seniorenzentrum-westerkappeln.de 1. Allgemeine Hinweise Das Bundesdatenschutzgesetz wie auch die Datenschutz Grundverordnung (DSGVO) dienen dem Schutz personenbezogener Daten, also Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person. Hierunter fallen zum Beispiel Namen, Adressen, Kommunikationsdaten. 2. Angaben zum Verantwortlichen Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist: Seniorenzentrum Westerkappeln QualiVita GmbH Baumschulenweg 1 31234 Edemissen Telefon: 05176 / 55 52 70 Fax: 05176 / 55 52 719 E-Mail: kontakt@qualivita.org Das Seniorenzentrum Westerkappeln ist ein Unternehmen der QualiVita AG. 3. Angaben zum Datenschutzbeauftragten Unser Datenschutzbeauftragter ist unter den nachfolgenden Kontaktdaten zu erreichen. QualiVita AG Datenschutzbeauftragter Baumschulenweg 1 31234 Edemissen E-Mail: datenschutz@qualivita.org Bitte wenden Sie sich an Ihn, sofern Sie Fragen zum Datenschutz haben, die in Verbindung mit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch den Verantwortlichen stehen. 4. Rechte der betroffenen Person Sie haben als betroffene Person der Datenverarbeitung das Recht gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berechtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft Ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben worden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und gegebenenfalls aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten zu verlangen; gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen; gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist; gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben; gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen, sofern die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a DSGVO oder auf einem Vertrag gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b DSGVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt. gemäß Art. 22 DSGVO nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtlicher Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung (1) für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und dem Verantwortlichen erforderlich ist, (2) aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen enthalten oder (3) mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt. Allerdings dürfen diese Entscheidungen nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO beruhen, sofern nicht Art. 9 Abs. 2 lit. a oder g DSGVO gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen getroffen wurden. Hinsichtlich der in (1) und (3) genannten Fälle trifft der Verantwortliche angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie Ihre berechtigten Interessen zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört. gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes wenden. Eine Liste der Aufsichtsbehörden (für den nichtöffentlichen Bereich) mit Anschrift finden Sie unter: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links- node.html. gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit uns gegenüber zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die (nur) auf dieser Einwilligung beruht für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen. Möchten Sie von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an kontakt@qualivita.org. gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ihrer personen- bezogenen Daten einzulegen, sofern ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden und soweit dafür Gründe vorliegen und uns mitgeteilt werden, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Ein Widerspruchsrecht bestünde auch, wenn Direktwerbung von uns betrieben würde. In diesem Fall hätten Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angaben einer besonderen Situation von uns umgesetzt würde. Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an kontakt@qualivita.org. 5. Erhebung der Daten sowie deren Verwendung 5.1. Besuch der Homepage Beim Besuch der Webseite erfolgt bei dem Provider eine Mitschrift der IP-Adresse des aufrufenden Computers, Datum und Uhrzeit des Abrufs sowie Name der Datei, die abgerufen wurde. Weiter wird festgehalten, ob die Übermittlung der Seite erfolgreich war oder abge-brochen ist. Es wird festgehalten, mit welchem Browser und Betriebssystem die Homepage angefordert wurde und welche Seite vorher besucht wurde. Es handelt sich hierbei um eine Protokollierung seitens des Providers, die zum einen statistischen Zwecken dient, aber auch zur Qualitätsverbesserung aus technischer Sicht. Eine solche Protokollierung erfolgt bei jedem Provider, eine Zuordnung zu Personen erfolgt weder beim Provider noch bei uns. Auch eine Übertragung an Dritte erfolgt nicht. Rechtsgrund der Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse an einer funktionsfähigen Homepage (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Diese Daten werden nach 7 Tagen gelöscht. 5.2. Kontaktaufnahme (z.B. per E-Mail, Telefon) Wenn Sie mit uns in Kontakt treten, erfassen wir Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns im Rahmen der Kontaktaufnahme mitteilen. Wir verarbeiten diese Daten ausschließlich zum Zweck der Bearbeitung und Beantwortung Ihres Anliegens. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die Sie im Zuge der Kontaktaufnahme an uns übermitteln, ist Art. 6 Abs.1 S.1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse an der Verarbeitung liegt in dem zuvor beschriebenen Zweck. Wir werden Ihre Daten, die wir im Rahmen der Kontaktaufnahme erhalten haben, löschen, sobald sie für die Erreichung des Zwecks ihrer Erhebung nicht mehr benötigt werden, Ihr Anliegen also vollständig bearbeitet ist und keine weitere Kommunikation mit Ihnen erforderlich ist oder von ihnen gewünscht wird. 5.3. Bewerbung Wir verarbeiten die Bewerberdaten nur zum Zweck und im Rahmen des Bewerbungsverfahrens im Einklang mit den gesetzlichen Vorgaben. Die Verarbeitung der Bewerberdaten erfolgt zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Verpflichtungen im Rahmen des Bewerbungs-verfahrens im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO sofern die Datenverarbeitung z.B. im Rahmen von rechtlichen Verfahren für uns erforderlich wird (in Deutschland gilt zusätzlich § 26 BDSG). Das Bewerbungsverfahren setzt voraus, dass Bewerber uns die Bewerberdaten mitteilen. Die notwendigen Bewerberdaten sind, sofern wir ein Onlineformular anbieten gekennzeichnet und ergeben sich sonst aus den Stellenbeschreibungen. Grundsätzlich gehören dazu die Angaben zur Person, Post- und Kontaktadressen und die zur Bewerbung gehörenden Unterlagen, wie Anschreiben, Lebenslauf und die Zeugnisse. Daneben können uns Bewerber freiwillig zusätzliche Informationen mitteilen. Mit der Übermittlung der Bewerbung an uns, erklären sich die Bewerber mit der Verarbeitung ihrer Daten zu Zwecken des Bewerbungsverfahrens entsprechend der in dieser Datenschutzerklärung dargelegten Art und Umfang einverstanden. Soweit im Rahmen des Bewerbungsverfahrens freiwillig besondere Kategorien von personenbezogenen Daten im Sinne des Art. 9 Abs. 1 DSGVO mitgeteilt werden, erfolgt deren Verarbeitung zusätzlich nach Art. 9 Abs. 2 lit. b DSGVO (z.B. Gesundheitsdaten, wie z.B. Schwerbehinderteneigenschaft oder ethnische Herkunft). Soweit im Rahmen des Bewerbungsverfahrens besondere Kategorien von personenbezogenen Daten im Sinne des Art. 9 Abs. 1 DSGVO bei Bewerbern angefragt werden, erfolgt deren Verarbeitung zusätzlich nach Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO (z.B. Gesund-heitsdaten, wenn diese für die Berufsausübung erforderlich sind). Sofern zur Verfügung gestellt, können uns Bewerber ihre Bewerbungen mittels eines Onlineformulars auf unserer Webseite übermitteln. Die Daten werden entsprechend dem Stand der Technik verschlüsselt an uns übertragen. Ferner können Bewerber uns ihre Bewerbungen via E-Mail übermitteln. Hierbei bitten wir jedoch zu beachten, dass E-Mails grundsätzlich nicht verschlüsselt versendet werden und die Bewerber selbst für die Verschlüsselung sorgen müssen. Wir können daher für den Übertragungsweg der Bewerbung zwischen dem Absender und dem Empfang auf unserem Server keine Verantwortung übernehmen und empfehlen daher eher ein Online-Formular oder den postalischen Versand zu nutzen. Denn statt der Bewerbung über das Online-Formular und E-Mail, steht den Bewerbern weiterhin die Möglichkeit zur Verfügung, uns die Bewerbung auf dem Postweg zuzusenden. Die von den Bewerbern zur Verfügung gestellten Daten, können im Fall einer erfolgreichen Bewerbung für die Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses von uns weiterverarbeitet werden. Andernfalls, sofern die Bewerbung auf ein Stellenangebot nicht erfolgreich ist, werden die Daten der Bewerber gelöscht. Die Daten der Bewerber werden ebenfalls gelöscht, wenn eine Bewerbung zurückgezogen wird, wozu die Bewerber jederzeit berechtigt sind. Die Löschung erfolgt, vorbehaltlich eines berechtigten Widerrufs der Bewerber, nach dem Ablauf eines Zeitraums von sechs Monaten, damit wir etwaige Anschlussfragen zu der Bewerbung beantworten und unseren Nachweispflichten aus dem Gleichbehandlungsgesetz genügen können. Rechnungen über etwaige Reisekostenerstattung werden entsprechend den steuerrechtlichen Vorgaben archiviert. 6. Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Vertragserfüllung erforderlich ist), Sie eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B. beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern, etc.). Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftrags-verarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO. 7. Übermittlungen in Drittländer Es werden durch den Verantwortlichen keine Daten in ein Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) übermittelt. 8. Links zu anderen Webseiten Unsere Webseite kann Links zu den Webseiten anderer Anbieter enthalten. Deren Einhaltung der Datenschutzvorschriften können wir nicht beeinflussen, weshalb sich unsere Datenschutzerklärung nicht auf diese erstreckt. 9. Cookies Die Webseite verwendet keine Cookies. 10. Automatische Entscheidungsfindung einschließlich Profiling Wir setzen keine automatischen Verfahren zur Entscheidungsfindung und kein Profiling ein. 11. Einsatz von Webanalyse-, Remarketing- und Retargetingtools Wir setzen keine Tools oder Plugins zur Webanalyse, zum Remarketing und Retargeting ein. 12. Datensicherheit Wir verwenden zur Absicherung der Datenübertragung das SSL-Verfahren mit der höchsten Verschlüsselungsstufe, die von Ihrem Browser noch unterstützt wird. Sie erkennen die verschlüsselte Übertragung an dem entsprechenden Symbol in der Statusleiste Ihres Browsers. 13. Änderung unserer Datenschutzbestimmungen Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung gelegentlich anzupassen, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht oder um Änderungen unserer Leistungen in der Datenschutzerklärung umzusetzen, z. B. bei der Einführung neuer Services. Für Ihren erneuten Besuch gilt dann die neue Datenschutzerklärung. Stand: Juni 2020
Leben ist pflegenswert…
© Seniorenzentrum Westerkappeln QualiVita GmbH 2020
Kontaktinformationen
Anfahrtsskizze
Seniorenzentrum Westerkappeln QualiVita GmbH Erich-Schröer-Straße 22 | 49492 Westerkappeln Telefon: 05404 / 70 29 90 Bürozeiten: Montag-Freitag von 8:00 bis 16:30 Uhr. Ein Unternehmen der QualiVita AG.
Kontakt
QualiVita
Wissenswertes

Datenschutzerklärung

für die Nutzung der Homepage seniorenzentrum-westerkappeln.de 1. Allgemeine Hinweise Das Bundesdatenschutzgesetz wie auch die Datenschutz Grundverordnung (DSGVO) dienen dem Schutz personenbezogener Daten, also Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person. Hierunter fallen zum Beispiel Namen, Adressen, Kommunikationsdaten. 2. Angaben zum Verantwortlichen Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz- Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist: Seniorenzentrum Westerkappeln QualiVita GmbH Baumschulenweg 1 31234 Edemissen Telefon: 05176 / 55 52 70 Fax: 05176 / 55 52 719 E-Mail: kontakt@qualivita.org Das Seniorenzentrum Westerkappeln ist ein Unternehmen der QualiVita AG. 3. Angaben zum Datenschutzbeauftragten Unser Datenschutzbeauftragter ist unter den nachfolgenden Kontaktdaten zu erreichen. QualiVita AG Datenschutzbeauftragter Baumschulenweg 1 31234 Edemissen E-Mail: datenschutz@qualivita.org Bitte wenden Sie sich an Ihn, sofern Sie Fragen zum Datenschutz haben, die in Verbindung mit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch den Verantwortlichen stehen. 4. Rechte der betroffenen Person Sie haben als betroffene Person der Daten- verarbeitung das Recht gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personen- bezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berechtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft Ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben worden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und gegebenenfalls aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten zu verlangen; gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervoll- ständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen; gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personen- bezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist; gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrecht- mäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltend- machung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben; gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personen- bezogenen Daten, die Sie uns bereit- gestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen, sofern die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a DSGVO oder auf einem Vertrag gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b DSGVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt. gemäß Art. 22 DSGVO nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtlicher Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung (1) für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und dem Verantwortlichen erforderlich ist, (2) aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen enthalten oder (3) mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt. Allerdings dürfen diese Entscheidungen nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO beruhen, sofern nicht Art. 9 Abs. 2 lit. a oder g DSGVO gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen getroffen wurden. Hinsichtlich der in (1) und (3) genannten Fälle trifft der Verantwortliche angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie Ihre berechtigten Interessen zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört. gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufent- haltsortes oder Arbeitsplatzes wenden. Eine Liste der Aufsichts-behörden (für den nichtöffentlichen Bereich) mit Anschrift finden Sie unter: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/ Anschriften_Links/anschriften_links- node.html. gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit uns gegenüber zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die (nur) auf dieser Einwilligung beruht für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen. Möchten Sie von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an kontakt@qualivita.org. gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ihrer personen- bezogenen Daten einzulegen, sofern ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden und soweit dafür Gründe vorliegen und uns mitgeteilt werden, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Ein Widerspruchsrecht bestünde auch, wenn Direktwerbung von uns betrieben würde. In diesem Fall hätten Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angaben einer besonderen Situation von uns umgesetzt würde. Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an kontakt@qualivita.org. 5. Erhebung der Daten sowie deren Verwendung 5.1. Besuch der Homepage Beim Besuch der Webseite erfolgt bei dem Provider eine Mitschrift der IP-Adresse des aufrufenden Computers, Datum und Uhrzeit des Abrufs sowie Name der Datei, die abgerufen wurde. Weiter wird festgehalten, ob die Übermittlung der Seite erfolgreich war oder abgebrochen ist. Es wird festgehalten, mit welchem Browser und Betriebssystem die Homepage angefordert wurde und welche Seite vorher besucht wurde. Es handelt sich hierbei um eine Proto-kollierung seitens des Providers, die zum einen statistischen Zwecken dient, aber auch zur Qualitätsverbesserung aus technischer Sicht. Eine solche Protokollierung erfolgt bei jedem Provider, eine Zuordnung zu Personen erfolgt weder beim Provider noch bei uns. Auch eine Übertragung an Dritte erfolgt nicht. Rechtsgrund der Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse an einer funktions- fähigen Homepage (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Diese Daten werden nach 7 Tagen gelöscht. 5.2. Kontaktaufnahme (z.B. per E-Mail, Telefon) Wenn Sie mit uns in Kontakt treten, erfassen wir Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns im Rahmen der Kontaktaufnahme mitteilen. Wir verarbeiten diese Daten ausschließlich zum Zweck der Bearbeitung und Beantwortung Ihres Anliegens. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die Sie im Zuge der Kontaktaufnahme an uns übermitteln, ist Art. 6 Abs.1 S.1 lit. f DSGVO. Unser berech- tigtes Interesse an der Verarbeitung liegt in dem zuvor beschriebenen Zweck. Wir werden Ihre Daten, die wir im Rahmen der Kontakt- aufnahme erhalten haben, löschen, sobald sie für die Erreichung des Zwecks ihrer Erhebung nicht mehr benötigt werden, Ihr Anliegen also vollständig bearbeitet ist und keine weitere Kommunikation mit Ihnen erforderlich ist oder von ihnen gewünscht wird. 5.3. Bewerbung Wir verarbeiten die Bewerberdaten nur zum Zweck und im Rahmen des Bewerbungs- verfahrens im Einklang mit den gesetzlichen Vorgaben. Die Verarbeitung der Bewerberdaten erfolgt zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Verpflichtungen im Rahmen des Bewerbungs- verfahrens im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO sofern die Daten-verarbeitung z.B. im Rahmen von rechtlichen Verfahren für uns erforderlich wird (in Deutschland gilt zusätzlich § 26 BDSG). Das Bewerbungsverfahren setzt voraus, dass Bewerber uns die Bewerberdaten mitteilen. Die notwendigen Bewerberdaten sind, sofern wir ein Onlineformular anbieten gekenn- zeichnet und ergeben sich sonst aus den Stellen-beschreibungen. Grundsätzlich gehören dazu die Angaben zur Person, Post- und Kontaktadressen und die zur Bewerbung gehörenden Unterlagen, wie Anschreiben, Lebenslauf und die Zeugnisse. Daneben können uns Bewerber freiwillig zusätzliche Informationen mitteilen. Mit der Übermittlung der Bewerbung an uns, erklären sich die Bewerber mit der Verarbei- tung ihrer Daten zu Zwecken des Bewerbungs- verfahrens entsprechend der in dieser Datenschutzerklärung dargelegten Art und Umfang einverstanden. Soweit im Rahmen des Bewerbungsverfahrens freiwillig besondere Kategorien von personen- bezogenen Daten im Sinne des Art. 9 Abs. 1 DSGVO mitgeteilt werden, erfolgt deren Verarbeitung zusätzlich nach Art. 9 Abs. 2 lit. b DSGVO (z.B. Gesundheitsdaten, wie z.B. Schwerbehinderteneigenschaft oder ethnische Herkunft). Soweit im Rahmen des Bewerbungsverfahrens besondere Kategorien von personenbezogenen Daten im Sinne des Art. 9 Abs. 1 DSGVO bei Bewerbern angefragt werden, erfolgt deren Verarbeitung zusätzlich nach Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO (z.B. Gesund- heitsdaten, wenn diese für die Berufsausübung erforderlich sind). Sofern zur Verfügung gestellt, können uns Bewerber ihre Bewerbungen mittels eines Onlineformulars auf unserer Webseite übermitteln. Die Daten werden entsprechend dem Stand der Technik verschlüsselt an uns übertragen. Ferner können Bewerber uns ihre Bewerbungen via E-Mail übermitteln. Hierbei bitten wir jedoch zu beachten, dass E-Mails grundsätzlich nicht verschlüsselt versendet werden und die Bewerber selbst für die Verschlüsselung sorgen müssen. Wir können daher für den Übertragungsweg der Bewerbung zwischen dem Absender und dem Empfang auf unserem Server keine Verant- wortung übernehmen und empfehlen daher eher ein Online-Formular oder den postalischen Versand zu nutzen. Denn statt der Bewerbung über das Online-Formular und E-Mail, steht den Bewerbern weiterhin die Möglichkeit zur Verfügung, uns die Bewerbung auf dem Postweg zuzusenden. Die von den Bewerbern zur Verfügung gestellten Daten, können im Fall einer erfolgreichen Bewerbung für die Zwecke des Beschäftigungs-verhältnisses von uns weiter- verarbeitet werden. Andernfalls, sofern die Bewerbung auf ein Stellenangebot nicht erfolgreich ist, werden die Daten der Bewerber gelöscht. Die Daten der Bewerber werden ebenfalls gelöscht, wenn eine Bewerbung zurückgezogen wird, wozu die Bewerber jederzeit berechtigt sind. Die Löschung erfolgt, vorbehaltlich eines berechtigten Widerrufs der Bewerber, nach dem Ablauf eines Zeitraums von sechs Monaten, damit wir etwaige Anschlussfragen zu der Bewerbung beantworten und unseren Nachweispflichten aus dem Gleichbehand- lungsgesetz genügen können. Rechnungen über etwaige Reisekostenerstattung werden entsprechend den steuerrechtlichen Vorgaben archiviert. 6. Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Vertragserfüllung erforderlich ist), Sie eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B. beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern, etc.). Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftrags- verarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO. 7. Übermittlungen in Drittländer Es werden durch den Verantwortlichen keine Daten in ein Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) übermittelt. 8. Links zu anderen Webseiten Unsere Webseite kann Links zu den Webseiten anderer Anbieter enthalten. Deren Einhaltung der Datenschutz-vorschriften können wir nicht beeinflussen, weshalb sich unsere Daten- schutzerklärung nicht auf diese erstreckt. 9. Cookies Die Webseite verwendet keine Cookies. 10. Automatische Entscheidungsfindung einschließlich Profiling Wir setzen keine automatischen Verfahren zur Entscheidungsfindung und kein Profiling ein. 11. Einsatz von Webanalyse-, Remarketing- und Retargetingtools Wir setzen keine Tools oder Plugins zur Webanalyse, zum Remarketing und Retargeting ein. 12. Datensicherheit Wir verwenden zur Absicherung der Daten- übertragung das SSL-Verfahren mit der höchsten Verschlüsselungs-stufe, die von Ihrem Browser noch unterstützt wird. Sie erkennen die ver-schlüsselte Übertragung an dem entsprechenden Symbol in der Statusleiste Ihres Browsers. 13. Änderung unserer Datenschutzbestimmungen Wir behalten uns vor, diese Datenschutz- erklärung gelegentlich anzupassen, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht oder um Änderungen unserer Leistungen in der Datenschutzerklärung umzusetzen, z. B. bei der Einführung neuer Services. Für Ihren erneuten Besuch gilt dann die neue Datenschutzerklärung. Stand: Juni 2020
Seniorenzentrum Westerkappeln QualiVita GmbH Erich-Schröer-Straße 22 | 49492 Westerkappeln Telefon: 05404 / 70 29 90 Bürozeiten: Montag-Freitag von 8:00 bis 16:30 Uhr. Ein Unternehmen der QualiVita AG.
© Seniorenzentrum Westerkappeln QualiVita GmbH 2020

Leben ist pflegenswert…

QualiVita
Kontakt